Donnerstag, 10. März 2016

Auf dem Weg sein

Über ein Jahr bin ich jetzt mit der neuen Klasse unterwegs, die ich mitten im 2. Schuljahr übernommen habe. Eine spannende Sache! Es ist doch deutlich anders, wenn man eine Klasse mit anderen Gewohn- und Gepflogenheiten übernimmt als die, die man selbst anlegen möchte.
Manches sollte weiter gepflegt werden, anderes aber unbedingt abgelegt. Zum Beispiel ist es mir sehr wichtig, dass jedes Kind entsprechend seiner Fähigkeiten in Ruhe und Sicherheit lernen kann. Deshalb ist jeder Fehler grundsätzlich klug und darf von den anderen nicht verlacht werden. Lang haben wir daran geübt bis inzwischen gilt: Niemand wird ausgelacht, denn jeder versucht es immer so gut er kann!

Humor, Geduld, Klarheit und Vertrauen in alle guten Kräfte haben sich nach über einem Jahr nun als gute Tragekräfte für den gemeinsamen Weg erwiesen.

Ich habe mir vorgenommen hier wieder mehr davon zu berichten







1 Kommentar:

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Ach, liebe Nula, ich freue mich auch hier wieder mehr von dir zu lesen, ich mag deine Art des Lehrerinnen-Seins so gern ;-). Alles Gute dir und deiner Familie und eurem "Wachsen"... Herzlich grüßt Ghislana

Kommentar veröffentlichen